Sie sind hier: Galerie  2017  Vermessung Industriehalle

Logistik Management mit 3D-Scanning und Volumen-Modellierung

Vermessungsarbeiten vor Ort mit dem Laserscanner Riegl VZ-400 auf Dreifuß und fahrbarer Plattform
Vermessungsarbeiten vor Ort mit dem Laserscanner Riegl VZ-400 auf Dreifuß und fahrbarer Plattform
Kombinierte Punktwolke und Volumina in aspect3D.
Kombinierte Punktwolke und Volumina in aspect3D.

Auftraggeber:

  • EXPOTECHNIK, Taunusstein (jetzt ET Global)

Projektbeschreibung:

Die Logistik umfasst die Organisation, Steuerung, Bereitstellung und Optimierung aller Prozesse von Güter-, Informations-, Energie-, Geld- und Personenströmen entlang der Wertschöpfungs- sowie Lieferkette.

Ein kleiner Teilbereich davon ist die Erfassung und 3D-Digitalisierung des Bestandes in Lagerhallen.

Die spezifische Aufgabenstellung bei diesem Projekt bestand darin, mit Hilfe einer 3D-Vermessung das Volumen des in der Halle befindlichen Bestandes überschlägig zu berechnen.

Dies war notwendig, um einen „Umzug“ bzw. eine Neukonzeption der Halle und Inhalte zu erarbeiten.

Die Vermessungsarbeiten fanden im Februar 2017 statt. Vor Ort war ein Team aus zwei Vermessern mit einem 3D-Laserscanner Riegl VZ-400 tätig.


Dieser war auf einem Dreifuß befestigt, welcher sich wiederum auf einer fahrbaren Plattform befand, so dass es problemlos möglich war, sich mit dem Scanner in der Halle zu bewegen.

Die dreidimensionale Erfassung der Halle erfolgte von insgesamt ca. 150 verschiedenen 3D-Laserscanner-Standpunkten.

Mit Hilfe unserer umfangreichen Erfahrung in der 3D-Datenprozessierung und mit einigen „in-house“ programmierten Tools konnten sämtliche Volumenkörper extrahiert, benannt und analysiert werden.

Für den Auftraggeber ergaben sich damit verlässliche Volumendaten für die weitere Planung des „Umzugs“.