Sie sind hier: Galerie  2015  Burg Vianden
3D-Modell in einer Multimediapräsentation
Queerschnitt Innenansicht
Kapelle
Keller
Rittersaal
Küche
Brunnstube

Château de Vianden - Luxembourg

Auftraggeber

  • Service des Sites et Monuments Nationaux (SSMN)
  • Les Amis du Château de Vianden, Schlossfreunde Vianden

Projektinhalt

Die Vermessung und Dokumentation der Burganlage Vianden in Luxemburg hatte das Ziel, eine komplette fotorealistische Bestandaufnahme zu realisieren. Das entstehende 3D-Modell sollte den heutigen Zustand präzise und fotorealistisch texturiert wiedergeben. Dabei erfolgte die komplette Dokumentation und Modellierung über einen Zeitraum von annähernd 5 Jahren. Während dieses Zeitraumes wurden in mehreren Projektschritten die unterschiedlichen Bereiche mit modernen Vermessungstechnologien (3D-Laserscanning, Tachymetrie, Airborne-Laserscanning, Fotogrametrie) dokumentiert und in dreidimensionale Modelle umgesetzt. Die Aufnahmen erstreckten sich dabei nicht nur auf die Burgmauern und Fassaden. Auch nahezu die kompletten Innenräume und die umgebende Ortschaft Vianden wurden vollständig mittels geeigneter Technologien dokumentiert.

Das gesamte Projekt war als "3D-Pionierprojekt" konzipiert, um die Möglichkeiten kombinierter luftgestützter und terrestrischer 3D-Scanning-Technologien und die anschließende fotorealistische Dokumentation mit computergestützten Visualisierungstechnologien bei großen Baudenkmälern näher zu evaluieren.

Während der Projektrealisierung wurden verschiedene "Prozessketten" und 3D-Grundlagenkonzepte ausgearbeitet, die neben der 3D-Modellierung auch Bauphasen, Rekonstruktionen, 3D-Animationen und stereoskopische Visualisierungen enthielten. Außerdem konnten grundlegende Vorarbeiten für die Umsetzung der Computerinhalte in 3D-Modellbaukonzepte mittels CNC-, Fräs- & Rapid-Prototyping-Technologien geleistet werden.

Die Arbeiten wurden in Teilen im Rahmen eines EU-geförderten Forschungsprojektes zur "Modernen Erforschung und Präsentation von Burgen" finanziell unterstützt.

Die auf modernste 3D-Computertechnologien gestützte Dokumentation bietet Grundlagen für Forschungszwecke und architektonische Fragestellungen, für anstehende Entwicklungs- und Umbauarbeiten, aber auch für Visualisierungen und für eine spätere Präsentation im Rahmen der geplanten musealen Neugestaltung.

Zusätzlich zur Bestandsdokumentation des heutigen Zustandes werden gegenwärtig noch 6 unterschiedliche Bauphasen der Burganlage virtuell rekonstruiert.


2011 - Publikation über die Burg Vianden

Die Burgen des Luxembourger Landes

Die Ergebnisse dieser langjährigen Arbeit liegen nun in dem kürzlich erschienenen 3. Band "Die Burgen des Luxemburger Landes" von John Zimmer vor.

Zugehörige Links

„Drohnen“-gestützte 3D-Laserscan-Dokumentation der Burg Vianden (Luxemburg)

„Drohnen“-gestützte 3D-Laserscan-Dokumentation der Burg Vianden (Luxemburg)